Sie wollen sich ein Fernglas kaufen und wissen nicht, welches das Richtige für Sie ist und welches Fernglas gut ist? Tatsächlich kann die Auswahl an Ferngläsern geradezu überwältigend sein.Wenn man allerdings einige Grundbegriffe kennt, ist die Wahl gar nicht mehr so schwer.

Was macht ein gutes Fernglas aus?

Entscheidend für die Qualität sind folgende Gesichtspunkte:

  • Wie vergrößert das Gerät?
  • Wie groß ist das Sehfeld?
  • Wie groß ist die Austrittspupille?
  • Was für eine Optik wurde verbaut?
  • Welche Gläser wurden verbaut?
  • Wie schwer ist das Gerät?

Die Kriterien im Einzelnen

Vergrößerung

Die Vergrößerung beantwortet die Frage, wie groß die beobachteten Gegenstände oder Personen beim Schauen durch das Fernglas erscheinen.
Der gängige Faktor 10x sagt aus, dass der Betrachter aus einer Entfernung von 100 m genau scharf sieht wie aus einer Entfernung von 10 m. Standard Geräte haben Faktoren von 8 bis 10x. Solche Geräte sind relativ universell einsetzbar und für den normalen Anwender ohne ganz speziellen Anspruch sehr gut geeignet.

Sehfeld

Rechnerisch ergibt sich das Sehfeld als Quotient aus Okularsehfeld und Vergrößerung. In Grad angegeben, geht es sprichwörtlich um die Weite des Blicks. Ein unpassendes Sehfeld tunnelt den Blick. Werte ab 55 Grad sind ideal.

Die Austrittspupille

Berechnet als Quotient von Objektivdurchmesser und Vergrößerung geht es um die Qualitäten des Fernglases bei nicht idealen Lichtverhältnissen wie Dämmerung und Dunkelheit. Der Wert sollte hier nicht unter 4 mm liegen.

Gläser und Optiken

Durchschnittlich 8 -12 cm Glas muss das Licht beim Fernglas durchqueren. Kein Wunder also, dass es sehr homogen und sehr gut gearbeitet sein muss, um seine Aufgaben zu erfüllen. Eine Durchlässigkeitsrate von über 90% gilt als gut. Gute Gläser überleben auch in den Tropen und sind wasserdicht. Die Optik ist schließlich auch Garant für ein wirklich stereoskopisches Bild.

Das Gewicht

Man findet Ferngläser, die gerade 200 Gramm wiegen neben solchen, die 1 kg schwer sind. Gute Universalgläser wiegen zwischen 400 Gramm und 600 Gramm. Das Gewicht spielt nicht nur eine Rolle für den Transport, sondern auch für die Stabilität des Bildes beim Sehen.

Jetzt ein Fernglas finden

Nun kennst du die Grundbegriffe und wichtigsten Faktoren für den Kauf eines Fernglases.

=> Wir empfehlen dir nun, einen passenden Verwendungszweck bzw. Typ zu wählen. Auf diesen Typ-Seiten findest du dann die jeweiligen Testsieger.

Die Typen im Überblick

In unserer umfangreichen Übersicht findest du alle gängigen Fernglas Typen. Die beliebtesten Typen zeigen wir dir nachfolgend.