bresser-logo
Fakten zu Bresser

Die Firma Bresser begann 1957 als Importeur von qualitativ hochwertigen Ferngläsern aus Fernost und hat sich seit 1979 trotz einer recht bewegten Firmengeschichte kontinuierlich zu einem weltweiten Marktführer in Sachen optische Systeme entwickelt.

Die Marke Bresser

Bresser bietet eine große Auswahl an Ferngläsern für alle Anwendungsbereiche an. Doch zwei Merkmale treffen für alle Produkte zu, sehr hohe Qualität zu einem kleinen Preis und kompakte Bauweise. Schon bei der einfachsten Bauweise, dem Opernglas, werden nur hochwertige Gläser verarbeitet. Neben der Funktionalität steht hier allerdings das äußere Design im Vordergrund. Die Verzierungen reichen von Chrom über Silber bis hin zu Gold. Für alle anderen Ferngläser gilt, dass sie dem Verwendungszweck zwar angepasst sind, aber dennoch wegen ihrer Schlichtheit ein ansprechendes Äußeres besitzen. Und jede Modellreihe ist nur noch in die jeweiligen Vergrößerungsstufen unterteilt. Wobei die größeren Modelle alle auf einem Stativ fixiert werden können, um ein klares Bild zu erhalten. Hierbei gehören die Anschlussplatten für ein Stativ zur Grundausstattung.

Beliebte & neue Ferngläser im Test

Ferngläser von Bresser

Bauarten

  • Monokular
  • Dachkant
  • Porroprismen

Besonderheiten

  • Entfernungsmesser
  • Wasserdicht
  • Bildstabilisator

Fernglastypen

Besonderheiten der Ferngläser im Detail

Bei den Ferngläsern für den maritimen Einsatz ermöglicht eine Strichskala im Okular die Bestimmung der Entfernung des anvisierten Objektes. Selbstverständlich gehört auch ein beleuchteter Kompass zur Ausstattung. Des Weiteren sind alle maritimen Ferngläser mit einer Stickstofffüllung versehen, die einerseits ein Beschlagen der gesamten Optik verhindert und andererseits, wegen leichtem Überdruck, auch einen sofortigen Untergang verhindert, sollte es doch einmal über Bord gehen. Der Überdruck verhindert das Eindringen von Wasser für ca. 3 Minuten bei einer Tiefe von 3 Metern. Allen Modellen gemeinsam ist außerdem noch, dass die Okulare auch für Brillenträger konstruiert sind.

Qualität und Verarbeitung

Schon bei der Auswahl der Materialien setzt Bresser auf hochwertige Gläser, wobei auch bei der Verarbeitung ein hoher Standard eingehalten wird. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Farbtreue des Objektes sowie einer sehr guten Abbildungsschärfe. Letztere wird zum einen über die hohe Präzision der verwendeten Prismen und zum anderen durch die Oberflächenbeschichtungen erreicht. Die solide, aber hoch präzise Verarbeitung heben noch einmal den Qualitätsstandard. Das ermöglicht Bresser auch Lichtdurchlässigkeiten bis zu 95%, was gerade für den Jäger oder Naturbeobachter sehr interessant ist.

Design und Handhabung

Was nützt Dir ein besonderes Design, wenn Du es nicht unter allen Wetterbedingen bedienen kannst? Eigentlich nichts. Bresser dagegen setzt auf gutes Handling. Dafür sorgt die ergonomisch geformte Gummierung und wenig Gewicht. Außerdem sind alle Bedienelemente so konstruiert, dass Du sie auch im Winter mit Handschuhen bedienen kannst. Mit Ferngläsern von Bresser bekommst Du hohe Qualität zu einem recht günstigen Preis und dem Einsatz angepasste Funktionalität.