Olympus Logo
Fakten zu Olypmus

Die Marke Olympus

Olympus zählt seit langem zu den Weltführern im Bereich der optischen und digitalen Produkte. 1919 in Japan gegründet, werden die Kameras, Ferngläser, Audiogeräte, Endoskope und Mikroskope von Kunden auf der ganzen Welt geschätzt. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch für seine bedeutenden Produktinnovationen bekannt: So stammt das erste Mikroskop in Japan aus dem Hause Olympus, das weltweit erste Endoskop wurde ebenfalls von der Firma entwickelt. Das Unternehmen ist mittlerweile zu einem globalen Konzern avanciert, der Produktionsstätten auf der ganzen Welt unterhält. Dabei legt Olympus großen Wert auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung seiner Produkte und verfügt über einen beträchtlichen Entwicklungs- und Forschungsetat.

Besonderheiten eines Olympus Fernglas im Detail

Insgesamt können die Ferngläser aus dem Hause Olympus aufgrund der Tradition dieses Unternehmens als Kompaktferngläser angesehen werden. Insgesamt bestechen sie durch ein äußerst gutes Preis-Leistungsverhältnis und sind besonders im Freizeit- und Sportbereich uneingeschränkt zu empfehlen. Insgesamt gibt es vier verschiedene Produktserien, welche den unterschiedlichen Ansprüchen und Anwendungsbereichen im vollen Umfang gerecht werden: Die Reihe DPC I, die Serien PC I und RC II sowie die Freizeit-Reihe DPS I. Nach unten und oben verstellbare Okulare sorgen für einen umfassenden Komfort, dank einer mehrfachen Beschichtung sowie einer UV-Beschichtung gestaltet sich die Beobachtung in der freien Natur, bei sportlichen Events oder kulturellen Veranstaltungen umso erfreulicher. Darüber hinaus wird stets umweltfreundliches, bleifreies Glas verwendet, so dass die Qualität der Olympus Ferngläser auch in dieser Hinsicht überzeugt.

Beliebte & neue Ferngläser im Test

Qualität und Verarbeitung

Die Ferngläser von Olympus können mit einer vergleichsweise hohen Qualität aufwarten. Dank der präzise geschliffenen Linsen und Prismen aus hochwertigem Barium Kronglas (BaK-4) ist für Helligkeit und Klarheit bis zum Rande des Sehfeldes gesorgt. Mehrfach vergütete Linsen gewährleisten darüber hinaus ein Maximum an Helligkeit und Klarheit, die spezielle UV-Beschichtung garantiert eine sorgenfreie und ungetrübte Betrachtung – auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Mithilfe einer integrierten Dioptrien-Korrektur kann das Olympus Fernglas zudem an die persönlichen Sehbedürfnisse angepasst werden. Dank der asphärischen Optik ist zudem eine verzerrungsfreie und plastische Ansicht auch weit entfernter Gegenstände gewährleistet, die sämtliche Beobachtungen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Des Weiteren verfügen die Olympus Ferngläser über einen großen Augen-Okular-Abstand, samt verstellbaren Okularen, so dass sie an die persönlichen Bedürfnisse wunderbar angepasst werden können. Mitunter verfügen die Modelle aus dem Hause Olympus auch über Weitwinkeloptik, so dass sich auch sehr schnell bewegende Objekte außergewöhnlich gut beobachten lassen.

Design und Handhabung

Dank ihres kompakten und einzigartigen Designs sind die Olympus Ferngläser der ideale Begleiter zu sämtlichen Freizeitunternehmungen. Klein und robust, können sie jederzeit bequem in den Jackentaschen verstaut und transportiert werden. Mit einem Gewicht von höchstens 375 g sind sie zudem relativ leicht. Ein weiteres Plus: Sämtliche Ferngläser sind klappbar und können daher umso besser mitgeführt werden. Auch bei der Handhabung wissen die Modelle des japanischen Traditionsunternehmens zu überzeugen: Ein großes Fokussierrad sorgt für ein einfaches und schnelles Scharfstellen, was die Olympus Ferngläser auch für Einsteiger sehr benutzerfreundlich macht. Dank des ergonomisch optimierten Designs, das in den letzten Jahren noch einmal deutlich verbessert werden konnte, liegen die Ferngläser von Olympus umso besser in der Hand. Eine griffsichere Oberflächenbeschichtung sorgt darüber hinaus für einen optimalen Halt.