Astronomie Fernglas

Astronomie Fernglas: Beratung und Tests

Welches Fernglas eignet sich am besten für die Beobachtung des Sternenhimmels? Speziell auf diese Fragen möchten wir eingehen und dir aufzeigen, woran du ein Astronomie Fernglas erkennst. Durch den sehr hohen Wettbewerb unter allen Herstellern ist es freilich nicht einfach, ein ordentliches Astro Fernglas zu finden.

Ein Astro Fernglas kann eine sehr gute Alternative zu einem Teleskop sein. Letzteres wird zwar sehr häufig in der Astronomie eingesetzt, doch ein Astro Fernglas kann viele Vorteile bieten. So zum Beispiel ein geringeres Gewicht und eine bessere Mobilität.

Astronomie Fernglas Test: Die besten Modelle

Vorab möchten wir dir die aktuell besten Astro Ferngläser präsentieren, welche wir in unseren Tests bewerten und vergleichen konnten.

Besonders Einsteiger bzw. Neulinge wird die Suche schwer fallen. Verkaufsargumente und –versprechungen sollten nur nebensächlich behandelt werden. Damit dein erstes bzw. nächstes Astro Fernglas nicht nur auf dem Papier sondern auch bei der Bildqualität überzeugt, wollen wir zunächst auf die Basics eingehen, welche ein Astro Fernglas auszeichnen.

Qualitäts- & Erkennungsmerkmale eines Astro Fernglas

Da das Fernglas in der Nacht bzw. bei einsetzender Dämmerung genutzt wird, gibt es spezielle bzw. besonders starke Anforderungen an die optische Einheit. Nachfolgende Punkte sollten also vor dem Kauf beachtet werden, um bei der Beobachtung nicht enttäuscht zu werden. Alle aufgezählten Eigenschaften findest du in jedem unserer Fernglas Tests unter dem Reiter „Technische Details“.

Fernglas Detail: Dämmerungszahl

Die Dämmerungszahl gibt an, in welcher maximalen Entfernung (circa) ein Objekt noch gut abgebildet werden kann. Der Wert und die maximale Abbildungsleistung bezieht sich auf die Lichtverhältnisse bei der Dämmerung.

Die Dämmerungszahl ist bei den technischen Details nicht immer angegeben, kann aber durch folgende Formel selbst errechnet werden:
Dämmerungszahl (d) = Wurzel aus (Vergrößerung x Objektivdurchmesser)

Mit der oberen Formel kann also bestimmt werden, dass ein 8x60 Fernglas eine Dämmerungszahl von 21,90 besitzt.

Bestimmung der Entfernung: Die maximale Entfernung bei einer Dämmerungszahl von 21,90 liegt bei 219 Metern. Um die Entfernung zu bestimmen, muss also lediglich das Komma und die letzte Kommastelle entfernt werden.

Folgende Werte können also berechnet werden:

  • 8x40 Fernglas: d = 17,89 entspricht 179 Meter
  • 10x40 Fernglas: d = 20 entspricht 200 Meter
  • 12x40 Fernglas: d = 21,91 entspricht 219 Meter
  • 8x50 Fernglas: d = 20 entspricht 200 Meter
  • 10x50 Fernglas: d = 22,36 entspricht 224 Meter
  • 12x50 Fernglas: d = 24,49 entspricht 245 Meter
  • 8x60 Fernglas: d = 21,91 entspricht 219 Meter
  • 10x60 Fernglas: d = 24,49 entspricht 245 Meter
  • 12x60 Fernglas: d = 26,83 entspricht 268 Meter

Berechne die Dämmerungszahl mit unserem Rechner einfach selbst:





jetzt berechnen
Legende:

  1. Das Ergebnis liefert die Dämmerungszahl
  2. Die maximale Entfernung besagt, in welcher Entfernung bei Dämmerung Objekte noch scharf abgebildet werden können.

Fernglas Detail: Vergrößerung

Die Vergrößerung, bei Ferngläser immer an erster Stelle (8x40) angegeben, spielt selbstverständlich eine sehr wichtige Rolle. Ein Astro Fernglas sollte mindestens eine Vergrößerung von 8x aufweisen. Dies siehst du z.B. auch bei all unseren Rechenbeispielen.

Je höher der Wert der Vergrößerung ist, desto besser ist dies für die Beobachtung des Himmels. Wichtig ist aber, dass eine hohe Vergrößerung stets mit einem hohen Objektivdurchmesser kombiniert ist. Ist die Vergrößerung hoch (12x, 15x, 20x oder gar 25x) aber der Objektivdurchmesser niedrig (x20, x25, x30) kann das Sehfeld im Zweifel nicht hell genug abgebildet werden.

Fernglas Detail: Objektivdurchmesser

Der Objektivdurchmesser gibt einen entscheidenden Hinweis auf die Helligkeitsleistung des Fernglases. Hier gilt: Je höher der Durchmesser (in mm), desto besser ist die Lichtstärke. Diese ist selbstverständlich bei einem Sternenhimmel enorm wichtig.

Der Objektivdurchmesser wird bei einem Fernglas an zweiter Stelle (8x40) angegeben. Bei den Rechenbeispielen unter „Dämmerungszahl“ und „Austrittspupille“ siehst du schon, dass wir diese jeweils auf x40, x50 bzw. x60er Ferngläser angewandt haben.

Fernglas Detail: Austrittspupille bzw. Exit Pupil

Die Austrittspupille (bei uns Exit Pupil unter „Technische Details“ in jedem Test zu finden) steht im Zusammenhang mit Vergrößerung und Objektivdurchmesser des Fernglases.

Die Austrittspupille bestimmt, wie auch der Objektivdurchmesser, wie lichtstark die Abbildungsleistung des Fernglases ist. Auch bei der Austrittspupille gilt allgemein: je Höher der Wert, desto besser die Helligkeit.

Auch die Austrittspupille kann mathematisch berechnet werden:
Exit Pupil (ep) = Objektivdurchmesser : Vergrößerung

Folgende Werte können also berechnet werden:

  • 8x40 Fernglas: ep = 5 mm
  • 10x40 Fernglas: ep = 4 mm
  • 12x40 Fernglas: ep = 3,3 mm
  • 8x50 Fernglas: ep = 6,25 mm
  • 10x50 Fernglas: ep = 5 mm
  • 12x50 Fernglas: ep = 4,17 mm
  • 8x60 Fernglas: ep = 7,5 mm
  • 10x60 Fernglas: ep = 6 mm
  • 12x60 Fernglas: ep = 5 mm

Berechne die Austrittpupille mit unserem Rechner einfach selbst:




jetzt berechnen

Fernglas Detail: Sehfeld

Das Sehfeld gibt an, welche Fläche (Durchmesser aus Breite und Höhe) in einer Entfernung von 1000m beobachtet werden kann. Je höher der Wert für das Sehfeld ist, desto besser und angenehmer ist dies bei der Nutzung des Fernglases. Allgemein gilt aber auch: Je höher die Vergrößerung, desto kleiner das Sehfeld.

Stativ als Beobachtungsgrundlage

Besitzt das Fernglas eine Vergrößerung über 12x, sollte auf jeden Fall ein Stativ zum Einsatz kommen. Mit den Händen ist bei einer 12x Vergrößerung kaum noch ein ruhiges Bild möglich. Alleine das Atmen sowie das Zittern in den Händen führt dann schon zu Bildwacklern und macht eine Beobachtung kaum mehr möglich.

Neben den optischen Anforderungen ist also auch noch ein Stativgewinde nötig, da sonst das Beobachten der Sterne schnell zu einem frustrierenden und kurzen Zeitvertreib werden kann.

Aktuelle und gute Stative

Nachfolgend findest du drei beliebte Stative bei unserem Partner Amazon. Je nach Einsatzort (unterwegs oder im Eigenheim) sollte vor allem auf das Gewicht geachtet werden. Des Weiteren empfehlen wir dir, die Produktbewertungen auf der Detailseite aufmerksam zu lesen.

Alternative zum Stativ: Fernglas mit Bildstabilisator

Eine sehr gute Alternative zu einem Stativ ist ein Fernglas mit integriertem Bildstabilisator. Das Angebot an solchen Modellen ist jedoch noch geringer als das der Astro Ferngläser. Es gibt aber einige wenige Modelle, welche auch für astrologische Einsätze geeignet sind.

Hersteller von Astro Ferngläsern

Fast jeder Hersteller bietet in dessen Sortiment auch Astronomie Ferngläser an:


Quellen, weitere Infos & Credits: